Allgemein

Eventdesign am Beispiel: Raumkonzept im SOHO STIL

Wir geben Ihnen heute einen Einblick in unser Eventdesign am Beispiel eines Raumkonzeptes im Soho House Stil für das Unternehmen: Aquila Capital.

Aquila Capital ist ein Investment Unternehmen mit Fokus auf erneuerbare Energien und führt einmal jährlich interne Business Planning Sessions durch. Dieses Jahr wollten Sie das Zusammentreffen etwas feierlicher gestalten und das Ambiente mittels einer temporären Raumgestaltung mondäner und legerer darstellen. Der Geschäftsführer des Unternehmens ist ein großer Freund der Soho House – Kette und hat sich gewünscht den Innenraum eines seiner Großraumbüros im Emporio Tower in Hamburg in Anlehnung an das Soho House Berlin umzuwandeln.

Im Hinblick auf das eingehende Briefing von unserem Kunden haben wir uns als Ziel für das Raumkonzept gesetzt: ein klassisches Großraumbüro temporär umgestalten und eine gemütliche Lounge im Soho House Stil zum arbeiten und austauschen kreieren.

Moodboard Soho House

Was ist das Soho House?

Die Soho House – Kette sind Privatclubs mit Hotelbetrieb an verschiedenen Standorten auf der ganzen Welt. Ihren Ursprung finden sie in London, Soho. Jedes House hat seinen ganz eigenen Stil und ist individuell an den jeweiligen Standort angepasst. In unserem Konzept haben wir uns an dem Soho House Berlin orientiert.

Welche Stilrichtung charakterisiert die Soho Houses?

Damit die spätere Innenraumgestaltung ganz im Sinne von Aquila Capital ist, galt es zuerst den Stil der Soho Houses zu identifizieren und zu verstehen. Die Soho House – Kette mixt viele Stilrichtungen zusammen. Allgemein lässt sich jedoch sagen, dass viele Soho Houses den Stil der 20er Jahre integrieren. Es ist eine Mischung aus Art Deco und Vintage – chic und doch rustikal – eine Mischung aus London und New York. Das Interieur verkörpert einen noblen und modernen Stil, aber es wirkt gleichzeitig auch souverän und klassisch. Die Räumlichkeiten sind so vielseitig und individuell, genauso wie es auch die Besucher sind, die dort ein- und ausgehen.

Die Planung und Organisation

Im nächsten Schritt ging es für uns an die Vorbereitungen der Raumkonzeption. Dabei setzten wir uns zusammen und entwickelten Ideen, um den Stil des fertigen Designs herauszuarbeiten. Die Location wurde besichtigt und ausgemessen, um anschließend komplexe Skizzen zu erstellen. Außerdem arbeiteten wir bei diesem Projekt mit verschiedenen Moodboards. Diese halfen uns dabei, die Wünsche bestmöglich darzustellen und ein einheitliches Verständnis für das Konzept zu erbringen. So bekamen alle ein erstes Gefühl für die Richtung des Designs.

Nach dem ersten Ideenaustausch und einem Feedbackgespräch, konnten wir mit der Erstellung konkreter Aufbaupläne beginnen. Durch die vorherige Besichtigung der Location konnten wir den Grundriss des Raumes erstellen und einen maßstabsgetreuen Plan entwickeln. Dieser half uns bei der visuellen Darstellung der Raumaufteilung, der Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften sowie der Steuerung der Laufwege. Auf diese Weise konnte bei der Umsetzung und Organisation auf alles geachtet werden.

Danach wurde das Mobiliar und verschiedene Dekorationselemente integriert und wir machten uns auf die Suche nach passender Einrichtung für die Innenarchitektur. Dabei arbeiteten wir eng mit Möbel- und Dekorationsverleihen zusammen und holten uns passende Angebote ein. Daraufhin wurden Kalkulationen erstellt und Absprachen mit Aquila Capital und den DienstleisterInnen kommuniziert.

Blick aus dem 17. Stock des Emporio Towers

Das Konzept

Für Aquila Capital haben wir mit unserem Eventdesign ein Großraumbüro umgewandelt und ein neues Setting für ihre Business Planning Sessions entworfen. Dabei ist ein temporärer Innenraum mit neuen Wand- und Bodenflächen entstanden. Hierbei haben wir den Raum – in Hinblick auf unsere zuvor erstellten Designs – so optimiert, dass wir ihn in eine rechteckige Grundform modifiziert haben. Um das zu erreichen integrierten wir zwei zusätzliche Wände im Innenraum. Auf diese Weise ist die neue Grundfläche entstanden, in der wir unser Raumkonzept aufbauen konnten, ohne den Bestand des Raumes nachteilig zu verändern.

Damit wir den Soho Stil so gut wie möglich umsetzen konnten, haben wir die Wände in einer 3D Stuck-Optik foliert und teilweise mit bespanntem Stoff versehen. Der vorhandene Teppichboden wurde von unserem Unternehmen für Messebaugestaltung mit hochwertigem PVC Boden in dunkler Parkettoptik ausgelegt. Das sorgte für eine klassische und elegante Atmosphäre – ganz wie in den Soho Houses.

Samtige Sofas und rustikale, braune Ledersessel bildeten die Lounges und erinnern ein wenig an den englischen Kolonialstil. Umgeben von alten Holztischen und orientalischen Teppichen wurde der Raum mit unserem Eventdesign wohnlich und einladend. Retro Lampen mit großen Fransenschirmen erleuchteten den Raum in einem angenehmen Licht. Dekorative Elemente wie aus den 20er Jahren schmückten die goldenen Regale und Sideboards. Kristallkaraffen, klassische Bilder, antike Statuen und Kerzenständer aus Messing gaben dem Ambiente den perfekten Vintage Touch. Trockenblumen, riesige Federn und Pampasgräser in den Blumengestecken ließen die Atmosphäre etwas verspielter und dynamischer wirken. Von einem industriellen Großraumbüro war nichts mehr zu erkennen. Der Blick aus dem 17. Stock des Emporio Towers war das Sahnehäubchen der Location – die Skyline von Hamburg, der Blick auf die Elbphilharmonie, den Fernsehturm und den Michel gaben dem Ganzen genau den prunkvollen Charakter den dieses Setting brauchte.

Vorher vs Nachher

Hygienevorschriften

Im Hinblick auf die aktuelle Situation haben wir bei diesem Raumkonzept vom ersten Moment an auf die Einhaltung der Hygienevorschriften geachtet und dafür gesorgt, dass zu jeder Zeit der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wurde – das galt sowohl bei der Bestuhlung als auch bei den Laufwegen. Außerdem wurden ausreichend Desinfektionsmittel und FFP2 Masken für alle MitarbeiterInnen und BesucherInnen zur Verfügung gestellt. Aquila Capital hatte außerdem veranlasst, dass sich alle TeilnehmerInnen am frühen Morgen einem COVID-Schnelltest unterzogen musste, dessen negatives Ergebnis Voraussetzung für die Teilnahme war. Hierfür war extra ein Team von ÄrtztInnen in einer separaten Räumlichkeit vor Ort. Des Weiteren wurde bei Eintritt noch digital die Körpertemperatur durch automatische Fieber Terminals gemessen, um maximale Sicherheit für alle Personen zu gewährleisten.

Feedback

Aquila Capital hat uns sehr viele Freiheiten bei dem Entwurf gelassen und wir konnten viele Ideen einbringen um das Raumkonzept bestmöglich umzusetzen. Die Kommunikation zwischen uns, Aquila Capital und unseren engagierten DienstleisterInnen war durchgängig aufgeschlossen und zuvorkommend was zur Folge hatte, dass alles reibungslos ablief und alle zufrieden waren. Die Aufbautage waren super spannend und interessant da wir von Tag zu Tag die Veränderungen der Innenraumgestaltung miterleben konnten und gleichzeitig hatten wir den besten Ausblick der Stadt. Von einem industriellen Großraumbüro zu einer noblen Lounge wie in dem Soho House Berlin – Eine tolle Teamleistung!

Der Kunde: Aquila Capital – Investment Unternehmen mit Fokus auf erneuerbare Energien.

Der Hauptstandort ist Hamburg. https://www.aquila-capital.de/

Location: Emporio Tower – Mit einer unglaublichen Aussicht auf die Hamburger Skyline.

Verwandte Artikel und Beiträge

Weitere interessante Vorschläge

live kommunikation be event blog
Live Kommunikation: So steigern Sie die Interaktion bei Ihren Events
Live Kommunikation ist der Schlüssel zu mehr Interaktion und Engagement bei Events.
Nachhaltige Eventmobilität mit Hanse Mondial
Hanse Mondial ist unser langjähriger Partner für Events und Geschäftsreisen. Erfahren Sie mehr über nachhaltige Mobilität für Ihr Event!
Motivation der Mitarbeiter durch Incentive-Reisen
Warum sollten Mitarbeiter reisen? Welche Effekte und Vorteile haben Incentive-Reisen? Hier finden sie Antworten zu häufigen Fragen!